Maßnahmen im BGM, BGF und in derArbeitssicherheit
Das       Arbeitsschutzgesetz        wie        auch        die Betriebssicherheitsverordnung       schreiben       vor, dass   der   Unternehmer   nach   der   Beurteilung   der Gefahren   geeignete   Maßnahmen   zur   Vermeidung oder   Minderung   dieser   Gefahren   zu   planen   und natürlich auch umzusetzen hat. Dabei    wird    gefordert,    dass    die    Umsetzung    der Maßnahmen      überwacht      werden      muss,      um frühzeitig         mögliche         Schwachstellen         zu identifizieren.     Dies     macht     natürlich     auch     aus betriebswirtschaftlicher Sicht einen großen Sinn. So    vielfältig    die    Unternehmen    sind,    so    vielfältig sind     auch     die     kurz-     mittel-     und     langfristigen Maßnahmen,   die   im   BGM,   BGF   und   dem   BEM   zu planen und umzusetzen sind. Doch    egal,    welche    Maßnahmen    wir    mit    Ihnen planen,     jede     wird     anhand     des     PDCA-Zyklus kontinuierlich   überwacht,   bewertet   und   verbessert, um   so   eine   ständige   Verbesserung   der   Prozesse und Maßnahmen sicherzustellen.
Der PDCA-Zyklus
Plan    = Bedarfsanalyse (z. B. Mitarbeiterbefragung,                PsyGB, Krankendaten, Controlling-Daten) 
Do       = Zieldefinition (Quantitative und qualitative Ziele)
Check = Maßnahmenplanung (Umsetzen, kommunizieren)
Act      = Maßnahmenevaluation
Qualitative Ziele Quantitative Ziele
Eine wichtige Maßnahme: Der Gesundheitszirkel
Das sagen unsere Kunden:
Wir haben in unserem Unternehmen seit etwa 6 Monaten einen Gesundheitszirkel nach Düsseldorfer Modell eingerichtet, der durch einen Moderator des BGM geleitet wird. Seit dem hat sich besonders die Konfliktkultur spürbar verbessert und viele kleinere Probleme haben sich praktisch von selber gelöst. Sabine S., Wuppertal
Wir haben den Gesundheitszirkel als DAS Kommunikationsmittel im BGM für unser Kreativ-Office kennegelernt. Nah an den Mitarbeitern und im Dialog mit der Geschäfts- leitung erarbeiten wir nun in jedem Quartal neue Elemente um bald in die Zertifizierung nach DIN SPEC 91020 eintreten zu können. Sergej Schneider, Art-Director, Hamburg
ADRESSE / IMPRESSUM Gesundheitsmanagement Ruhr der Corporate-Health-Germany Ltd. Geschäftsführer: Patric Illigen     HRB 27276 AG Wuppertal Hauptstraße 36, 42555 Velbert Langenberg T: +49 (0) 2052 / 409 27 35   F: +49 (0) 2052 / 409 27 36 USt.-ID: DE306506533 Reg-Office GB: Victoria House, Suite 41, 38 Surrey Quays Road, London SE16 7 DX Comp.-No: 9984556, Director: Patric Illigen, Registred in England and Wales
  Disclaimer
© by Corporate-Health-Germany Ltd.
Nachdem wir erkannt haben, wie wichtig Ergonomie und Beleuchtung am Arbeitsplatz wirklich sind, konnten wir dank eines Office-Spezialisten unser Großraumbüro inzwischen in eine richtige Lebens- und Arbeitswelt umwandeln. Das hat das Betriebsklime sehr deutlich verbessert. Auch unsere Kunden fühlen sich in der neuen Umgebung deutlich wohler. Sylvia Regner, Geschäftsleitung, München
Maßnahmen von „A“ wie Anstreicher bis „Z“ wie Zahnvorsorge
Durch    unser    großes    Netzwerk    sind    wir    in    der Lage,    für    jede    Herausforderung    den    passenden Lösungspartner einbringen zu können. Viele     dieser     Partnermaßnahmen     sind     sogar steuerlich      von      Vorteil      oder      werden            von Krankenkassen      oder      Berufsgenossenschaften bezuschusst.     Sport-     und     Bewegungsangebote zum Teil sogar zu 100%. Gerne      stellen      wir      mit      Ihnen      ein      für      Ihr Unternehmen    und    Ihre    Belegschaft    passendes Konzept verschiedenster Maßnahmen zusammen.
Jetzt ein kostenloses, telefonisches Erstberatungsgespräch vereinbaren Datenschutz Gesundheitsmanagement Ruhr Gemeinsam in eine gesunde Zukunft
Maßnahmen im BGM, BGF und in derArbeitssicherheit
Das       Arbeitsschutzgesetz        wie        auch        die Betriebssicherheitsverordnung       schreiben       vor, dass   der   Unternehmer   nach   der   Beurteilung   der Gefahren   geeignete   Maßnahmen   zur   Vermeidung oder   Minderung   dieser   Gefahren   zu   planen   und natürlich auch umzusetzen hat. Dabei    wird    gefordert,    dass    die    Umsetzung    der Maßnahmen      überwacht      werden      muss,      um frühzeitig         mögliche         Schwachstellen         zu identifizieren.     Dies     macht     natürlich     auch     aus betriebswirtschaftlicher Sicht einen großen Sinn. So    vielfältig    die    Unternehmen    sind,    so    vielfältig sind     auch     die     kurz-     mittel-     und     langfristigen Maßnahmen,   die   im   BGM,   BGF   und   dem   BEM   zu planen und umzusetzen sind. Doch    egal,    welche    Maßnahmen    wir    mit    Ihnen planen,     jede     wird     anhand     des     PDCA-Zyklus kontinuierlich   überwacht,   bewertet   und   verbessert, um   so   eine   ständige   Verbesserung   der   Prozesse und Maßnahmen sicherzustellen.
Der PDCA-Zyklus
Plan    = Bedarfsanalyse (z. B. Mitarbeiterbefragung,                PsyGB, Krankendaten, Controlling-Daten) 
Do       = Zieldefinition (Quantitative und qualitative Ziele)
Check = Maßnahmenplanung (Umsetzen, kommunizieren)
Act      = Maßnahmenevaluation
Qualitative Ziele Quantitative Ziele
Eine wichtige Maßnahme: Der Gesundheitszirkel
Jetzt ein kostenloses, telefonisches Erstberatungsgespräch vereinbaren
Das sagen unsere Kunden:
Wir haben in unserem Unternehmen seit etwa 6 Monaten einen Gesundheitszirkel nach Düsseldorfer Modell eingerichtet, der durch einen Moderator des BGM geleitet wird. Seit dem hat sich besonders die Konfliktkultur spürbar verbessert und viele kleinere Probleme haben sich praktisch von selber gelöst. Sabine S., Wuppertal
Wir haben den Gesundheitszirkel als DAS Kommunikationsmittel im BGM für unser Kreativ-Office kennegelernt. Nah an den Mitarbeitern und im Dialog mit der Geschäfts- leitung erarbeiten wir nun in jedem Quartal neue Elemente um bald in die Zertifizierung nach DIN SPEC 91020 eintreten zu können. Sergej Schneider, Art-Director, Hamburg
Nachdem wir erkannt haben, wie wichtig Ergonomie und Beleuchtung am Arbeitsplatz wirklich sind, konnten wir dank eines Office-Spezialisten unser Großraumbüro inzwischen in eine richtige Lebens- und Arbeitswelt umwandeln. Das hat das Betriebsklime sehr deutlich verbessert. Auch unsere Kunden fühlen sich in der neuen Umgebung deutlich wohler. Sylvia Regner, Geschäftsleitung, München
Maßnahmen von „A“ wie Anstreicher bis „Z“ wie Zahnvorsorge
Durch    unser    großes    Netzwerk    sind    wir    in    der Lage,    für    jede    Herausforderung    den    passenden Lösungspartner einbringen zu können. Viele     dieser     Partnermaßnahmen     sind     sogar steuerlich      von      Vorteil      oder      werden            von Krankenkassen      oder      Berufsgenossenschaften bezuschusst.     Sport-     und     Bewegungsangebote zum Teil sogar zu 100%. Gerne      stellen      wir      mit      Ihnen      ein      für      Ihr Unternehmen    und    Ihre    Belegschaft    passendes Konzept verschiedenster Maßnahmen zusammen.
ADRESSE / IMPRESSUM Gesundheitsmanagement Ruhr der Corporate-Health- Germany Ltd. Geschäftsführer: Patric Illigen     HRB 27276 AG Wuppertal Hauptstraße 36, 42555 Velbert Langenberg T: +49 (0) 2052 / 409 27 35   F: +49 (0) 2052 / 409 27 36 USt.-ID: DE306506533 Reg-Office GB: Victoria House, Suite 41, 38 Surrey Quays Road, London SE16 7 DX Comp.-No: 9984556, Director: Patric Illigen, Registred in England and Wales
Social Media
© 2016 by Corporate-Health-Germany Ltd.
Disclaimer   Datenschutz